SPD: Friedrich-Ebert-Halle ist wichtig für Ludwigshafen

Kommunales

Ludwigshafen, 06.05.2019 „Die SPD steht zu dem einstimmigen Beschluss in der Sitzung des Bau- und Grundstücksaus schusses vom 18. August des vergangenen Jahres, mit dem die Verwaltung beauftragt wurde, ine Voruntersuchung für eine Zukunftskonzeption mit einer dazugehörigen Kostenermittlung  für die Gesamtsanierung der Friedrich-Ebert Halle durchzuführen. Mit unserer Zustimmung
 haben wir ein positives Signal für den Erhalt der Friedrich-Ebert-Halle gesetzt“, betont David Guthier, SPD-Stadtverbandsvorsitzender und Spitzenkandidat der SPD bei der Kommunal wahl am 26.05.2019.

 Ebenso hat die SPD der damaligen Verwaltungsvorlage zugestimmt, die notwendigen Sanierungsarbeiten an der Außendämmung des Hallendaches der Friedrich-Ebert-Halle zu den ermit telten Kosten von 950.000,00 € inkl. MwSt. durchzuführen. „Für uns ist Ludwigshafen ohne die Friedrich-Ebert-Halle nicht vorstellbar. Sie ist mit ein Wahrzeichen der Stadt und nicht nur
 wegen ihrer herausragenden Architektur bekannt“, so Guthier.

 Die Friedrich-Ebert-Halle mit ihren vielfältigen Möglichkeiten steht für unsere Stadt. Sie ist unter anderem Erlebnisstätte im kulturellen und sportlichen Bereich sowie Treffpunkt von vielen  Menschen. Sie spielt somit eine wichtige  Rolle für Ludwigshafen.

 Guthier: „Deshalb ist der der Sanierungsbedarf und die Modernisierungsoptionen zunächst planerisch zu erarbeiten, um letztlich eine schlüssige Lösungsstrategie zu entwickeln“.

SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen/Rhein                
Vorsitzende: Heike Scharfenberger
Pressesprecher: Hans Mindl

 

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 566159 -

Aktuelle-Artikel

 

Teilen