SPD begrüßt Einführung einer landesweiten Jubiläumskarte für Ehrenamtliche

Kommunales

Ludwigshafen, 18.08.2018 „Die SPD-Stadtratsfraktion begrüßt und unterstützt die Einführung einer landesweiten Jubiläumskarte für Ehrenamtliche in Rheinland-Pfalz. Mit der Jubiläums-Ehrenamtskarte setzt die Landesregierung ein weiteres Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für langjähriges ehrenamtliches Engagement in unserem Land“, so die Fraktionsvorsitzende Heike Scharfenberger, MdL.

Mit der Einführung der Jubiläums-Ehrenamtskarte kommt die Landesregierung auch dem vielfachem Wunsch von Vereinen, Verbänden und Lokalpolitik nach, eine zusätzliche Möglichkeit, langjährig ehrenamtlich Engagierte auszuzeichnen, die die für die Ehrenamtskarte erforderlichen Kriterien (5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr, Mindestalter 14 Jahren) nicht erfüllen. Ab August 2018 können die Jubiläumskarte Personen erhalten, die sich 25 Jahre ehrenamtlich engagiert haben. Alle anderen Kriterien entfallen dabei. Auch wer sich aktuell nicht mehr engagiert (etwa aus gesundheitlichen Gründen) kann diese Karte erhalten und hat damit Zugang zu den landesweiten rund 585 Vergünstigungen.

Scharfenberger: „Auch bei uns in Ludwigshafen gibt es sicherlich viele Personen, die sich für die Gemeinschaft einbringen und dieses Kriterium erfüllen. Die Karte ist auch ein Dankeschön von Land und Kommunen für das über Jahrzehnte erbrachte ehrenamtliche Engagement im Interesse des Gemeinschaftsgedankens. Engagierte können die Jubiläumskarte selbst beantragen. Sie können hierfür aber auch von ihren Vereinen und Verbänden sowie Kommunen vorgeschlagen werden“.

Ansprechpartner für eine Beantragung der landesweiten Ehrenamtskarte in Ludwigshafen, ist gemäß einer im Stadtrat beschlossenen Vereinbarung, die Ehrenamtsbörse VEhRA. „Sollte auf Grund der Einführung der zusätzlichen Jubiläums-Ehrenamtskarte eine Modifizierung dieser  Vereinbarung notwendig sein, wird diese die SPD-Stadtratsfraktion unterstützen“, betont Scharfenberger.


Kontakt:

SPD-Stadtratsfraktion
Vorsitzende: Heike Scharfenberger
Pressesprecher: Hans Mindl

 

 
 

WebsoziCMS 3.7.9 - 533095 -

Aktuelle-Artikel

 

Teilen