Ergebnisse der SPD-Fragebogenaktion 2009

Aktuell

Wenngleich von 3.200 verteilten Fragebögen „nur“ 125 ausgefüllte Bögen in unseren Briefkästen landeten, so konnten wir aus den gemachten Angaben dennoch wertvolle Hinweise und Anregungen gewinnen. Sinn und Zweck der Fragebogenaktion war es, zu erfahren, ob sich unsere Sicht der Dinge mit der Ihren deckt, oder ob es grobe Abweichungen gibt.

Zunächst können wir hier nur die wesentlichen Ergebnisse unserer Umfrage vorstellen und noch keine Lösungen anbieten. Wir werden uns dann mit allen Vorschlägen und Kritikpunkten auseinandersetzen und nach Lösungen für die angesprochenen Probleme suchen. Bei Gelegenheit werden wir Sie wieder über den Sachstand unserer Arbeit unterrichten.

Das erfreulichste Ergebnis ist, dass immerhin 119 von 125 Stimmen, d.h. 95,2% der Befragten gern (!) in Rheingönheim wohnen. Es gab nur eine Nein-Stimme und fünf Enthaltungen. Das „gern hier wohnen“ schließt aber keineswegs Kritik an unbefriedigenden und offen in den Fragebögen angesprochenen Zuständen aus. So sind zum Beispiel 67,2% der Befragten mit den Einkaufsmöglichkeiten zufrieden, 26,4% dagegen nicht. Die meisten – nämlich 93% – vermissen einen Baumarkt.

Während immerhin 61% der Auffassung sind, dass es hier am Ort genügend Spielplätze gibt, sind nur 46% mit den Kindergärten zufrieden. 46% haben zu den Kindergärten keine Meinung.

Was das Thema „Jugend“ angeht, so ist die Mehrheit - nämlich 54% – der Auffassung, dass für Jugendliche mehr getan werden müsse. Dagegen sind es nur 22%, die mehr Unterstützung für die Senioren fordern. Die Freizeitangebote hier am Ort halten 50% für ausreichend, obwohl 58% der Befragten einem Verein angehören.

Die Belästigung durch Verkehr im Wohngebiet wird von 26% bestätigt, von 70% nicht. Vom Verkehr sind hauptsächlich die spezifischen Wohngebiete Hauptstraße, Friedensstraße, Hoher Weg und Kornackerstraße betroffen. Mit dem Angebot öffentlicher Verkehrsmittel (ÖPNV) sind 63% zufrieden, jedoch 27% wegen Wegfalls der Linie 12 und der unzureichenden S-Bahn-Halte und Verbindungen nicht.

70% halten die Ansiedlung der Firma VÖGELE für gut und 13% nicht. 17% ist die Ansiedelung von VÖGELE egal. Nicht betroffen von der Ansiedlung der Firma VÖGELE fühlen sich 70%, 16% fühlen sich betroffen und 14% haben keine Meinung dazu.

Die für uns wichtige Frage, ob die Rheingönheimer mit der Arbeit der SPD hier am Ort zufrieden sind, wird von 56% mit ja, von 8% mit nein und 36% mit egal/weiß ich nicht beantwortet. Nein – übermäßigen Jubel haben wir als Antwort auf diese Frage bestimmt nicht erwartet. Aber wir wären sehr froh, wenn wir die 56% auch am Wahlabend in den Wahlurnen wieder fänden.

Wolfgang Lauenstein
Wolfgang.Lauenstein@spd-rheingoenheim.de

 
 

WebsoziCMS 3.6.9 - 515064 -